nach oben

Carpaltunnelsyndrom u. a. Nervenkompressionssyndrome der oberen Extremitäten

Bis zu 10 % der Bevölkerung leidet im Laufe des Lebens unter Symptomen eines Carpaltunnelsyndroms. Typische Symptome umfassen nächtliches oder morgendliches Kribbeln in einem oder beiden Armen/Händen (paraesthesia nocturna) und häufig nächtlich betonte Schmerzen (brachialgia nocturna).

Am Anfang steht immer die Diagnosestellung um eine Unterscheidung zu anderen Ursachen zu ermöglichen. Insbesondere ist hier die Abgrenzung zu Ursachen im Halswirbelsäulenbereich zu nennen um Bandscheibenvorfälle oder Spinalkanalstenosen zu erkennen und die richtige Therapie einleiten zu können: dies kann eine Operation am Handgelenk oder auch im Halsbereich, aber auch ein konservativer Therapieversuch mit einer Handgelenksschiene zur Nacht oder Physiotherapie (insbesondere beim cervicalen Problem) sein.

Relevant kann die Abgrenzung zu anderen Nervenkompressionen im Bereich der Unterarme (bspw. Loge de Guyon Syndrom, Interosseus anterior Syndrom) oder des Ellenbogens (bspw. Sulcus ulnaris Syndrom) oder anderen Ursachen wie Entzündungen des Nervengeflechts im Schulterbereich sein.

Sie brauchen einen Termin für eine neurologische Untersuchung?

Sprechzeiten: Montag - Freitag 08:00 - 16:00 Uhr & nach Vereinbarung

Jetzt Termin anfragen!

Kein Problem. Sichern Sie sich einen Termin für Ihre neurologische Untersuchung. Rufen Sie uns an, oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Wir melden uns spätestens am nächsten Arbeitstag bei Ihnen zurück.

Krummbogen 16, 35039 Marburg
06421 590 690 | info@mrt-marburg.de

Impressum | Datenschutz |